BBB001 – Wie uns Maggi durch unsere Wochen hilft

Podcastnotizen

BBB001 – Wie uns Maggi durch unsere Wochen hilft

MODERATION: Planet-Kai

*

AUDIOKOMMENTARE

Oboeman zur Nullnummer [UmWoMuKum Podcast] [Twitter]

*

Thema der Woche: MAGGI – Ja oder Nein

MAGGI [Wikipedia]

Facebook Artikel

Tweet von Kai zum Wanderwaffeleisen

Maggi Würze 5,5 kg

*

WAS WIR SO ERLEBT HABEN

Bobsonbob

Planet-Kai

 

  • Rohrverstopfung an Weihnachten
  • Silvester mit 3Sat
  • Baustellenprojekt 2018
  • Hallo Wien 2018
  • Was macht man mit ner AppleWatch?
  • Einkäufe
  • Aufreger der Woche Smart-Home

 

 

Muffelewuff

leider heute nicht dabei

Streptopoppe

leider heute nicht dabei

Gérard

  • Apple Air Pods gekauft (Blogbeitrag Benny.Pizza)
  • Silvester im Taxi unterwegs
  • Auftritts stress über Karneval
  • Männerzimmer projekt geht jetzt richtig los
  • PS4 Wandhalterung kaufen oder nicht.
  • Wieder ein Jahr älter geworden und ich habe einen Gollum 🙂
  • Herrensitzung steht bevor 🙂
  • Urlaubsplanung mit Hindernissen
  • Zu besuch beim Poppschutz Podcast
  • Neue Brillen braucht der Mann

Micha

Urlaub heißt zunehmen

und Temu_Dshin [Twitter] aus Österreich hat auch Schuld daran

Schokolade aus Wien von Walter Heindl

deshalb habe ich trotz Dreckswetter täglich lange Hunderunden gemacht

Abschmücker Geocaching Event

und nun gehe ich wieder brav zur Arbeit

*

UNSERE EMPFEHLUNGEN

Podcast der Woche: PODWICHTELN 2017 [feed zu allen Wichtelfolgen]

Geocaching Podcast: Spielbrett Erde vom Oboeman

NetFlix Serie: OCCUPIEDDie Besatzung

Bright [Netflix]

Northwestern: Alaska. Eine Norwegische Fischerfamilie

*

GEWINNSPIEL DER WOCHE:

Jeder Kommentar zu Maggi Würze hier unter dem Beitrag im Blog (und nur da) der aktuellen Ausgabe kommt in die Verlosung. Kommentare werden am 16.01. kurz vor der nächsten BBB 002 Ausgabe geschlossen. Auslosung findet dann zeitnah statt. Zu gewinnen gibt es drei Blah-Blah-Blah-Communitytassen. Viel Glück.

Das Blah-Blah-Blah-Team sagt Danke für Eure Aufmerksamkeit

 

Dieser Podcast ist ein kostenfreies und rein privates Projekt von sechs Freunden ohne kommerzielle Gewinnabsicht. Er wurde auf dem kostenlosen TeamSpeakserver der PodWG im Studio von Blah-Blah-Blah produziert, und mit  Audacity nachbearbeitet, sowie mit  Auphonic codiert. Das Intro ist freundlicherweise von Dimitri Brukakis komponiert und für dieses Podcastprojekt kostenlos zu Verfügung gestellt worden. „Blah-Blah-Blah“ ist unter diesem Namen auch bei iTunes oder Feedburner zu finden. Links können Affiliatespuren zu Amazon beinhalten. Wir freuen uns über Kommentare oder auch Audiokommentare zu unseren Folgen, sowie zu Kontakten bei Facebook oder Twitter oder per Mail, aber  natürlich auch über eine iTunes Rezension.

DOWNLOAD

63 Gedanken zu „BBB001 – Wie uns Maggi durch unsere Wochen hilft

  • 10. Januar 2018 um 20:07
    Permalink

    (01) Schön das ihr alle wieder da seid!
    Zum Thema Maggi hätte ich beinahe gesagt, dass ich ne Tasse voll Maggi trinke, wenn ich so ne hübsch Tasse bekomme, aber dazu ist mir das Zeuch dann doch zu eklig. Lieber lecker schwarzen Kaffee oder nen schönen Tee 😉

    Viele Grüße
    berfra

  • 10. Januar 2018 um 22:14
    Permalink

    (02) Hallo zusammen,

    also ich hasse Maggi! Hab’s aus unserem Haus verbannt. Auch um die Kinder zu schützen. Schätze ich hatte in einem früheren Leben mal eine Maggivergiftung 😉 Bei einer näheren Verwandten (möchte jetzt nicht ausplaudern, dass es sich hierbei um meine Schwiegermutter handelt) 🙂 gibt es sogar Suppe mit Maggi Kraut (Liebstöckel). Da ist so viel verschiedenes drin und alles schmeckt nach Maggi (würg) 😉
    Ich hoffe ich habe mir mit diesem Outing eine Tasse verdient 🙂

    Feedback zum Sendung:
    Meint ihr nicht, dass die etwas kurz geraten ist? 😉
    Bitte macht weiter so. Alles super!

    LG Thorsten
    @them2000

  • 10. Januar 2018 um 23:06
    Permalink

    (03) Hallo an meine Dienstagsabendretter 😉

    Also Maggi schmeckt nach Liebstöckel 🙂
    Ich mag ja in einer Suppe lieber das Kraut selbst,kann aber hin und wieder auch ein paar Tropfen Maggi in der klaren Suppe ganz gut haben.Grausig finde ich es, wenn die Suppe bei manchen Leuten ganz “braun” ist von dem Maggi
    Auf Ei,gebratene Nudeln und Bratkartoffel ist es ein Muss 🙂

    Freue mich auf weitere laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaange Folgen 🙂
    Elli

  • 10. Januar 2018 um 23:23
    Permalink

    (04) Maggi Würze ab und zu gerne, sonst auch gerne einmal ein Vegemite Sandwich, wie im Lied Down under von Men at work.
    Viele Grüße
    Stefan aka 4yourmac

  • 10. Januar 2018 um 23:55
    Permalink

    (05) Servus Ihr Wahnsinnigen!
    Ich bin mittendrin (ca. bei 1:30) im hören und bin jetzt schon schwer begeistert. Es kommt trotz des verändertem Konzepts sofort das vertraute Gefühl auf. Das liegt naturgemäß an den vertrauten Stimmen und gewohnten “Geblödels”. Ich glaub ihr schleicht euch grad’ gaaanz langsam die Prioritätenskala im Podcatcher nach oben (und in mein Herzchen).

    Zu der Maggi-Sache:
    Gab’s bei meiner Oma immer, bei meinen Eltern nur gelegentlich und im meinem Haushalt gar nicht mehr. Wurde ersetzt durch frische Liebstöckel-Blätter aus dem Garten. Der dominante Geschmack in der Suppe (und NUR da) blieb also erhalten.

    Liebe Grüße
    euer Armin (@geni256)

  • 11. Januar 2018 um 00:47
    Permalink

    (06) Frischkäse und Maggi sind unschlagbare Kombination

  • 11. Januar 2018 um 06:46
    Permalink

    (07) Frohen Dienstag zusammen 🙂 ja, der Dienstag ist wieder Feiertag! Auf viiiiiele laaaange Dienstagabende 😉
    Maggi: natürlich, klar, ohne geht gar nicht! Anwendungsbereiche natürlich das Frühstücksei und Suppen! Gerne auch mal als Ersatz für Soja Sauce auf Reis. In Kombi mit süßen Nahrungsmitteln geht’s aber gar nicht.
    Protipp für Kai: Marmite! Quasi, aber auch nur quasi die australische Variante streichfähige Maggivariante. Würzig aber mit deutlichem Malzgeschmack. Auf salzigen Crackern ein Traum 😉
    Gruß aus dem Bergischen Land
    Patrick

  • 11. Januar 2018 um 08:50
    Permalink

    (08) Da ihr mich ja im Maggizusammenhang bereits in der Folge namentlich erwähntet, muss ich natürlich auch einen Kommentar abgeben.

    Auf Ei ist Maggi für mich nicht direkt ein Muss (Sriracha ginge schließlich auch), aber alles ist interessanter als langweiliges Salz aufs Ei. Auf Ei ziehe ich übrigens Maggi hot vor.

    Suppe? Ja, ein paar Tropfen. Nicht so, dass man das Maggi direkt rausschmeckt, nur so als Abrundung. Gleiches gilt für die Vinaigrette zum Salat.

    Zu gebratenen Nudeln mit Käse und Ei mag ich es ebenfalls.

    Ansonsten dürfen ein paar Tropfen in die Hackfleischmasse beim Frikadellenbraten. Auch nicht zuviel. Es ist eben ein Geschmacksverstärker.

    Würzige Grüße
    Daniel aus Baden (diesmal der Brombeerfalter)

  • 11. Januar 2018 um 10:13
    Permalink

    (09) Genehmigt! Früher oft und viel Maggi (beinahe Saarländer Verhältnisse) heutzutage so gut wie gar keins mehr.

    Ein noch: FUNKDISZIPLIN!!!

  • 11. Januar 2018 um 10:17
    Permalink

    P.S.: Was noch fehlt ist ein Kommentar Feed

    • 11. Januar 2018 um 14:16
      Permalink

      Unseren Kommentarfeed könnt ihr hier abonnieren, dann bleibt ihr immer auf dem Laufenden was die Diskussionen zur Folge betrifft.

      https://blah-blah-blah.de/comments/feed/

      Kostenloser Feed Reader fürs Smartphone, da wäre Feedly zu empfehlen ihr braucht nur nen Google Account.

      Habt Spaß!

  • 11. Januar 2018 um 10:22
    Permalink

    P.P.S: Die Musik haut mich noch nicht so vom Schlitten muss ich leider sagen

    • 11. Januar 2018 um 14:17
      Permalink

      Moin, über Geschmack können wir nicht streiten. Es wird niemals allen gefallen, aber Danke für Deine Meinung.

  • 11. Januar 2018 um 10:47
    Permalink

    ….. Sehr unterhaltsam dieser Podcast danke dafür

  • 11. Januar 2018 um 10:59
    Permalink

    (10) Guten Morgen blah blah……. Team

    Maggi wer hat’s erfunden? Bei uns wird Maggi mit einem weichen „g“ ausgesprochen.
    Maggi hat bei mir die Rekrutenschule und die Wiederholungskurse überleben lassen. Die Brühe in der Suppe, auf einem stück Brot wirkte wunder.

    Weiter so mit dem Podcast.

    Liebe Grüsse aus dem verschneiten Engadin

    Migu

  • 11. Januar 2018 um 12:35
    Permalink

    (11) Es gibt nichts besseres als Maggi auf nen Schmalzbrot 😉
    Tolle erste Folge und schön das ihr wieder da seid! Grüße vom toensberger

  • 11. Januar 2018 um 12:37
    Permalink

    Ach ja, könntet ihr wieder wie beim Raidenger einen Telegram channel für die Kommentare aufmachen?

  • 11. Januar 2018 um 16:37
    Permalink

    (12) Maggi – find ich gut. In der Suppe, auf Gemüse, auf Ei oder auf nem Butterbrot – lecker. Und vor jeder Verwendung als Qualitätskontrolle ein kleiner Schluck direkt aus der Flasche.
    Und was den Podcast angeht: ein klasse Ersatz für die Lücke die der Raidinger hinterlassen hat. Weiter so!

  • 11. Januar 2018 um 17:02
    Permalink

    (13) MAGGI ist mist. Der Kai muss Maggi essen, sonst holt ihn der Saarländer wieder über die Grenze.

    Tolles Projekt, toller Podcast, nur der Name ist doof.

    • 14. Januar 2018 um 10:35
      Permalink

      (*) Hallo Ralf,

      ich aß meine Waffeln als Kind schon mit Maggi, da wusste ich noch garnicht das es sowas wie das Saarland gibt. :p

  • 11. Januar 2018 um 18:51
    Permalink

    14) Hallo !! Also zum Thema Maggie fällt mir eine alte Geschichte ein. Ich liebte als Kind das Zeug, bis es eines Tages zu einem großen Essen bei meiner Oma geladen wurde. Als dann jemand nach Maggie verlängt „platze“ meine Oma und tobte „ das man ihr es ja ruhig sagen kann, wenn einem ihr Essen nicht schmecken würde „ da mir dieses aber tat und mir meine Oma, die wütend aus der Küche verschwand, leid tat, da war mir der Appetit auf Maggi vergangen.
    Naja ob man es nun mag oder nicht, dass soll jeder für sich selber entscheiden 😉

    Liebe Grüße aus Luxemburg
    Chris

  • 11. Januar 2018 um 19:38
    Permalink

    (15) Hallo zusammen,

    sehr schöne Folge. Habe sie jetzt das 2te mal durch.
    An die Geschichte mit dem Maggi kann ich mich noch erinnern. Ebenfalls an die schönen Stunden, die wir alle zusammen auf der überdachten Bank verbracht haben.
    Ach ja, an den ekeligen Goldbrand leider auch^^.

    Gruß,
    Raiden

  • 11. Januar 2018 um 19:42
    Permalink

    (16) Hallo ans ganze Podcast-Team!
    Als erstes möchte ich mich dafür bedanken das ihr dieses Projekt gestartet habt und ich nun wieder wöchentlich euren Erzählungen lauschen darf.
    Was Maggi betrifft gibt es von mir eine klares Nein! Ich würze lieber mit frischen Kräutern bzw. Gewürzen.

    Gruß aus Oberbayern

  • 11. Januar 2018 um 19:53
    Permalink

    (17) Mahlzeit,

    erst mal vielen vielen Dank für die erste folge. Endlich macht das iPhone wieder Sinn, Podcast hören….

    @Kai, SmartHome, unendliches Thema, wenn du lediglich eine Lampe schalten willst, ist es das falsche für dich. Ich habe so um 2006 damit angefangen. In Verbindung mit einer Wetterstation Regel ich zB meine kpl. Gartenbewässerung. Des Weiteren werden Rollladen, Garagentore, Markise und auch Steckdosen geschaltet. In Verbindung mit einigen Thermometern wird auch die Heizung darüber gesteuert. Unterm Strich kann ich gerade bei der Heizung eine Einsparung von ca. 20% feststellen.

    Maggi, was soll ich sagen? Habe den Entzug geschafft. Teufelszeug. Endlich schmeckt alles wieder wie es soll. Einzig beim gekochten Ei gibt es ab und an noch ne Tropfen….

    In diesem Sinne

    Gruß

    André

    • 14. Januar 2018 um 10:37
      Permalink

      (*) Hallo Andre,

      man muss ja irgendwann mal damit anfangen und das sollte der Beginn sein. Naja für mich ist das Thema erstmal erledigt, viel zu kosten intensiv für meine Verwendung.

      Gruß Kai

  • 11. Januar 2018 um 20:52
    Permalink

    (18) Also Maggie gehört auf jedes Mettbrötchen. Es gibt sogar extra so ganz kleine Flaschen die man sich in den Rucksack stecken kann, damit man auch unterwegs immer Maggie dabei hat. Außerdem sehr lecker auf Ei, Leberwurst oder in die Suppe.

    Ich hatte noch gefühlte 20 Anmerkungen zu anderen Dingen, die ich aber schon alle vergessen habe. Für diesen Podcast braucht man wohl einen Notizzettel.

    Danke für die tolle erste Folge und viel Spaß mit dem neuen Projekt. Der Podcast ist bei mir auch erstmal in der Abo Liste gelandet, obwohl ich mit diesen sehr langen “Laberpodcast” eigentlich nichts anfangen kann und deshalb auch mit dem Raidinger nie warm geworden bin. Trotzdem versuche ich es mal – neues Jahr und neuer Podcast, was soll da schon schief gehen?

    Und vielen Dank für die Verlinkung zu meinem AirPods Artikel.

    Schöne Grüße
    Benny

  • 11. Januar 2018 um 21:03
    Permalink

    (*) Hallo!

    Nun sind auch im neuen Jahr die bekannten Stimmen zu hören. Dem neuen Podcast wünsche ich viel Erfolg ( ganz egoistisch – ich möchte noch lange zuhören).

    Zur Maggi Würze sage ich nichts, kenne ich nur aus meiner Kindheit. Bitte auch keine Gewinnspielteilnahme.

    Allen sehr sympathischen Teammitgliedern viele Grüße von einem anonymen Zuhörer

    Uwe (ufels)

  • 11. Januar 2018 um 23:15
    Permalink

    Na also,

    (19) da sind sie wieder (fast alle)… Maggie kommt zu mir nicht ins Haus, ganz einfach… Zum Thema Brille: Woher die meisten günstigen Gläser herkommen, dürfte ja klar sein… Nur so können diese Preise gehalten werden. Die Beschichtung ist eine alte Beschichtungstechnik und die Hersteller geben dafür auch nur ein Jahr Garantie. Das spricht ja dann schon selbst von der Qualität. Dass der Bobsonbob mit seiner Brille vom Optiker auch besser sehen kann liegt an mehreren Faktoren. Sehr selten hat jemand Rechts/Links die gleichen Stärken wie in einer Fertiglesebrille, dazu kommt, daß die Fertiglesebrillen nur auf irgendeinen Augenabstand eingeschliffen (dadurch können prismatische Abweichungen entstehen) sind und am Ende der Schliff von den Gläsern. Bei einem Optiker wird der optische Mittelpunkt vom Glas dort eingeschliffen, wo der Kunde auch durch die Brille schaut, der Schliff ist von optischer Qualität und auch die unterschiedlichen Stärken sind eingearbeitet. Fertiglesebrillen sollten eigentlich nur als Ersatzbrillen dienen. Und dann musste ich meine Ohren ganz fest schließen. Waaaaaaahhh, Brille mit Zahnbürste reinigen in den Ecken? Kai, da hast Du wirklich bisher Glück gehabt, daß Du die Brillengläser dabei nicht verkratzt hast. Wenn ihr was aus den Ecken reinigen wollt, geht zu einem Optiker und lasst Euch die Brille im Ultraschallbad reinigen… Ein guter Optiker baut unter Umständen dann auch alles auseinander, wechselt die Nasenpads, richtet die Brille aus, zieht alle Schrauben an und so habt ihr gleich einen Rundumservice. Diesen Servicecheck gibt es auch bei einigen Tradioptikern kostenlos.

    Macht weiter so!
    minilancelot

    • 14. Januar 2018 um 10:40
      Permalink

      (*) Hallo Minilancelot,

      ich reinige ja nicht die Gläser mit der Zahnbürste sondern bspw. die Gelenke der Bügel. An die Gläser kommt nur Spülmittel, Wasser und ein weicher Lappen. Wenn ich jede Woche zu meinem Optiker renne und meine Brille dort säubern/richten lasse, der wird sich auch bedanken.

      Gruß Kai

  • 12. Januar 2018 um 09:40
    Permalink

    (20) Hi ihr lieben! Zuerst: Vielen Dank für die schöne Folge. Jetzt zum Thema Maggi Würze. Das ist im Hause Backhaus ein Traditionsgewürz. Es kommt in Suppen, Soßen, Frikadellen, Reibekuchenteig und Marinaden. Aber auch hier gilt der alte Spruch aus der Medizin “Die Dosis macht das Gift”. Nimmt man zu viel, setzt sich der Geschmack derart durch, dass man sich alle anderen Gewürze hätte sparen können. Eine Person hier im Haushalt ißt das Gewürz pur auf Nudeln. Das ist fast so wie auf Waffeln, aber Geschmäcker sind halt verschieden. Neben Maggi Würze kommen aber auch Sojasoße, Worcestershiresauce und sogar das böse Fondor zum Einsatz. Aber nie alles zusammen nehmen 😉
    Ganz liebe Grüße,
    Frank

  • 12. Januar 2018 um 13:57
    Permalink

    (21) Vielen Dank fürs Weitermachen.
    Find ich gar nicht so schlecht, den Raidinger wieder zum Raidinger-Podcast, und hier als Gruppentherapie weiter zu machen.

    Zum Maggi fällt mir dann noch ein: In Fleischküchli muss Maggi rein.

  • 12. Januar 2018 um 15:23
    Permalink

    (22) Maggi ist schon OK, aber nicht unbedingt mein Favorit.
    Die Tasse sieht allerdings sehr cool aus…

    Es freut mich das die bekannten Stimmen wieder zu hören sind, die erste Folge macht direkt Lust auf mehr!

    Gruß Stefan
    (Mr. Toyota)

  • 12. Januar 2018 um 18:59
    Permalink

    (23) Das wissen selbst die Kinderlein – mit Maggi wird die Suppe fein.

  • 12. Januar 2018 um 19:46
    Permalink

    (24) Moin Jungs und Mädels,
    Herzlichen Glückwunsch zur gelungenen ersten Folge, da meine Lieblingstasse gerade kaputt gegangen ist, hier mein Kommentar zum Thema.
    Ich würze mein Essen nicht mit Maggi etc. habe aber bis vor kurzem mein Frühstücksei damit gewürzt. Seit ca. einem Jahr benutze ich dafür aber Knorr Aromat, schmeckt mir einfach besser.
    Übrigens kam der Herr Maggi aus der italienischen Schweiz, deshalb wir der Name eigentlich nicht Maggi sondern Majji ausgesprochen.
    Vielen Dank für euren schönen Poscast, macht bitte weiter so!
    Euer Stefan (FPV-Podcast)

  • 12. Januar 2018 um 19:48
    Permalink

    (25) Hallo zusammen!

    Schön das es weiter geht! Es war eine klasse Folge. Zum Thema Maggi, ich verwende es seit in Suppen finde es immer wieder gut. Das mit Ei habe ich bisher noch nicht probiert, dass wird sich aber am Wochenende ändern.
    Ich finde auch die Musik sehr aufgeregt, für eine gemütliche Laberrunde. Vielleicht findet sich da noch was..

    Macht auf jedenfall so weiter!

    Viele Grüße aus Stuttgart!
    Torsten

  • 12. Januar 2018 um 23:23
    Permalink

    (26) Im Restaurant beim warten auf das bestellte Gericht gibts ab und zu ein Maggi-Brot. Wird bei uns “matschi” ausgesprochen. Auch ein bisschen in den Kartoffelsalat ist lecker. Danke dass ihr wieder das seit. Gruß Daniel aus Luzern (alias Rapanui12)

  • 13. Januar 2018 um 07:06
    Permalink

    (27) Also erstmal ein großes Dankeschön das Ihr weitermacht. Hab mich in den letzten Jahren ja doch schon an eure Stimmen gewöhnt und würde nur ungern auf sie verzichten 😉

    Und Maggi ist für mich echt nur ein Gewürz..zum WÜRZEN eben… aber das gut dosiert 🙂

  • 13. Januar 2018 um 08:36
    Permalink

    (*) Hallo,
    ich bin gerade an der Stelle wo ihr euch über die Airpod-Taschen unterhaltet. Im Vergleich zu euch nutze ich die Stilgut-Tasche, welche mir Kai empfohlen hatte, fast täglich. Durch den drehbaren kleinen Karabinerhaken passt diese Tasche optimal an eine Gürtelschlaufe und stört mich überhaupt nicht den Tag über.

  • 13. Januar 2018 um 09:14
    Permalink

    (28) Schön wieder gemeinsam von euch zu hören, was nicht heißen soll das ich eure anderen Projekte nicht mag 😉
    Momentan kann ich zwar nur die Konserve hören, aber das ist auch nicht tragisch.
    Natürlich will ich an dem Gewinnspiel teilnehmen und verstehe die Frage eigentlich nicht 🙂
    MAGGI kann man doch nahezu überall ranmachen…ich liebe das Zeug, auch wenn meine Frau oft nur den Kopf
    schüttelt, wenn sie Speisen fein abschmeckt und ich mit der Maggi Flasche aus der Küche komme…

    Das einzige was ich an MAGGI nicht mag, ist das Gründungsjahr 1887, da muss ich immer an den HSV denken!

    Freue mich auf viele Folgen von Euch!

    Gruß aus dem hohen Norden

    Marco aka Scalar25

  • 13. Januar 2018 um 21:44
    Permalink

    (29) Hallo,
    Maggi auf Banane geht auch. #Kai, warum hast du die Steckdose nicht zurück geschickt?
    Gruß unsuwe

    • 14. Januar 2018 um 10:42
      Permalink

      (*) Hallo Uwe,

      die Steckdose ist bei Amazon mittlerweile wieder angekommen. 🙂

      Gruß Kai

  • 13. Januar 2018 um 21:57
    Permalink

    (*) Ach ja die Airpods, hab auch lange gebraucht um die zu bestellen. Bei den Preis, habs aber nicht bereut. Auch unter Android zu empfehlen, 120€ sind wirklich ein Top Preis. Muss ein exclusives Angebot des Marktes gewesen sein. So billig hab ich die noch nie gesehen.
    Gruß unsuwe

  • 13. Januar 2018 um 22:40
    Permalink

    (30) Alter Kreisverwalter! Das dauert ja ewig bis man sich hier durch die ganzen Kommentare durchgescrollt hat!
    Also ist auch die erste offizielle Folge ein voller Erfolg geworden 🙂
    Sehr schön, somit ist wieder ein Podcast mehr in meiner „to-listen“ Liste gelandet.
    Zum Thema der Gewürzzubereitung:
    Ich mag das Zeug nicht. Zum einen schmeckt alles gleich, zum anderen hab ich ein Problem mit der Firma Nestle…
    Aber wer’s mag soll ruhig: weger mir muss es net sein 😉
    Viele Grüße aus Mittelfranken mit freudiger Vorfreude (des war doppelt gemoppelt, gell?)
    Der Hans der Andy heißt

  • 14. Januar 2018 um 05:19
    Permalink

    (31) Moin moin!

    Glückwunsch zum neuen Podcast. Ist genau das richtige für morgens halb 4, wenn man nicht einschlafen kann 😀

    Da Maggi zu Nestlé gehört, kommt davon nichts mehr in unseren Einkaufswagen. Stattdessen gibt’s lieber etwas Soja-Sauce 🙂 Maggi kam bei uns früher immer in die Nudelsuppe und gegen den Geschmack hab ich nichts einzuwenden 🙂

    Viele Grüße und noch viele Sendungen,
    Dimi

  • 14. Januar 2018 um 12:54
    Permalink

    (32) Hallo Zusammen,

    natürlich kennt man Maggi aber ehrlich gesagt fällt mir das nichtmal im Supermarkt auf. Habe Maggi schon seit Jahren nicht mehr benutzt.
    Vielleicht gibts irgendwo eine Probierflasche !
    Frei nach Kai mache ich dann ein Toast mit Erdbeerschleck und Bananen incl. Maggi.
    Wäre auch was für Bob für ein VBlog wie das hier: https://youtu.be/jkLUPVRL6iQ

    Gruss

    MacDSum

  • 14. Januar 2018 um 13:08
    Permalink

    (33) Guude,
    Gruß in die Runde und Freude für alle, die Euch so gerne zuhören und Ihr weiter in der Gruppe castet.
    Auch ich hab was zum Thema MAGGI:

    Früher als meine Oma noch lebte stand die Maggiwürze immer mit auf dem Esstisch.
    Inzwischen sind ein paar Jahre vergangen, aber vermisst haben wir Maggi nicht.
    Trotzdem habe ich beim letzten Einkauf mal eine Flasche mitgenommen
    aber noch nicht angerührt.

    Jetzt weiß ich nicht woran es liegt,
    kochen wir zu fad oder ist es einfach eine Generationssache bei uns?

    Ach ja, ich würde mich auch wahnsinnig über eine Tasse freuen,
    da ich noch überhaupt keine Tasse von einem aus Eurem Team habe.
    Quasi der Auftakt einer exquisiten Podcaster-Tassen-Sammlung.

  • 14. Januar 2018 um 13:08
    Permalink

    (34) Maggi 🙂 ich bring das Zeug nicht runter … nee … da doch lieber Chefkoch.de bemühen 😉😉

  • 14. Januar 2018 um 13:09
    Permalink

    (35) Moin zusammen,

    ersteinmal möchte ich sagen, dass dieser PodCast sich wie geschnitten Brot hören lässt. Die Idee vom Oboeman finde ich sehr gut mit dem festen Thema bei Gästen.

    Zum Gewinnspiel: Als Kind habe ich Maggie-Würze viel bei meiner Oma genutzt. Sie hat Suppe und co. immer so Gewürzt, dass man durch nachwürzen jeder auf seine Kosten kam. Heutzutage nutze ich es eher weniger, aber das liegt auch mehr daran, dass es einfach nciht mehr auf dem Tisch steht.

    Gruß
    Arne

  • 14. Januar 2018 um 13:23
    Permalink

    (36) Glückwunsch zum ersten Podcast wenn auch kurz aber es macht Lust auf mehr! Maggi kenne ich nur von Oma im Garten und kam ab und an vor bei den Mahlzeiten. Aus der Flasche kenne ich es nur als klebriges Etwas auf den Tisch der ein oder anderen Dorfkneipe.
    Kleiner Tip für euch! Vielleicht sollte mal das Thema Drogen zum hören eines längeren Podcast am Dienstag bei euch einen längeren Platz finden.
    Gibt es eine Adresse für alle Teammitglieder? Oder muss man jeden Mitglieder dieser lustigen Runde einzeln was senden? Fragen über Fragen aber ihr hat ja Zeit zum beantworten.

    Gruß euer Exilossi aus Vienna

  • 14. Januar 2018 um 15:16
    Permalink

    (*) Ach ja und die AirPods sind echt geil.
    Hab die auch günstig bei Conrad geshoppt und den Kauf absolut nicht bereut.

  • 14. Januar 2018 um 16:33
    Permalink

    (37) Hallo liebes Bal-Blah-Blah-Team,
    als langjähriger Raidenger-Hörer war ich zunächst traurig, dass dieser Podcast nun ein Ende gefunden hat. Daher war ich umso glücklicher, dass ihr nun ein Nachfolgeprojekt aus der Taufe gehoben habt. Dazu wünsche ich euch viel Erfolg und möge es viele viele weitere Folgen geben. Eure Nullnummer und die erste Folge haben mir schonmal sehr gut gefallen.
    Zum Thema Maggi möchte ich sagen, dass ich dieses Gewürz nur in Suppen verwende. Auf allem anderen wie Ei, Pommes oder Nudeln mag ich es nicht. Da bin ich voll auf Michas Seite und mag es nicht, wenn der Maggi-Geschmack alles andere übertüncht.
    Ich freue mich schon auf die nächste Folge!
    Liebe Grüße
    Torsten Plum

  • 14. Januar 2018 um 23:09
    Permalink

    (38) Hallo liebes BBB-Team (nein, nicht Brigitte Bardot…),
    super Start mit dem Folgeprojekt. Ich bin aus allen Wolken gefallen, wie ich die Länge des Podcasts entdeckt habe. Wollt ihr den D3V in punkto Länge Konkurrenz machen? Ich musste die Folge auf mehrere Male anhören – was erst mal ungewohnt ist. Hier wären wirklich Kapitelmarken angebracht. Aber zum Glück kennt man die Stimmen der Protagonisten und kann “durchscrubben” und findet schnell die Woche des nächsten Mitgliedes.
    Das Kapitel “Herrenzimmer von Gerard” fand ich super – musste beim Gassigehen da öfters rausprusten da gefühlt Micha den Gerard manchmal aufs Korn nahm…. Und zum Glück ist es auch von der Länge doch kein “vom Hölzchen aufs Stöckchen” geworden.
    Also, macht weiter so. Ich freue mich auch mal wieder die alten Mitglieder (Muffele und Streptopoppe) zu hören.

    Nun zu Maggi: Stand bei meinen Eltern immer auf dem Tisch wenn es Suppe gab. Ansonsten hat das mein Vater immer mal in den Salatsud getan. In unseren fränkischen Kneipen stand die Miniflasche Maggi obligat neben Salz, Pfeffer, Zahnstocher, Bierfilz und Aschenbecher. Die Ausgießtülle war immer verkrustet und böse verklebt – was der Hygiene aber scheinbar keinen Abbruch tat. Zumindestens ist daran keiner gestorben. Wahrscheinlich hatte Maggi auch desinfizierenden Charakter und wurde im Schlachtfeld statt Betaisodona verwendet. Auch war es immer in allen Kaufläden der Kinder zu finden. Wir haben es zwischenzeitlich aus der Küche verbannt – aber auch weil meine Frau (gebürtige Berlinerin) das Zeug nicht so richtig kannte. Die waren im Westen damals ja eingemauert und hatten nur Wasser und Brot und keine Edelwürzsoßen (hoffentlich liest sie das nicht).

    Liebe Grüße – Stefan

  • 15. Januar 2018 um 07:33
    Permalink

    (39) Ach ja das Thema Maggy ^^ Ich persönlich fange mit dem Zeug überhaupt nichts an. Es ist für mich keine Erweiterung des Geschmacks, sondern eine massive Übertönung. Gibt man das Zeug in Suppe schmeckts nur noch nach Maggy, gibt man es in Salat schmeckt der nur noch nach dem Zeug, … Was ich hingegen sehr schätze wäre der Liebstöckel, von vielen Maggykraut genannt, der meiner Ansicht nach wesentlich besser schmeckt und im Grunde mit dem dunklen Gebräu nur wenig zu tun hat. Aber Geschmäcker sind halt verschieden ^^

    Noch kurz ein Kommentar zur Folge: bitte pegelt die einzelnen Spuren eurer Teilnehmer besser aus. Micha war zB eher leise, Kai und Bob hingegen total laut. Ich weiß nicht welche Software Ihre verwendet aber zB mit der Kombi Ultraschall (Reaper) und StudioLink geht das wirklich schön und easy.

    Grüße aus Wien

    Thomas

  • 16. Januar 2018 um 08:23
    Permalink

    (40) Moin aus Hamburg,
    Schön wieder von euch zusammen zu hören!!!!
    Danke für euren Einsatz…

    Maggi kommt bei mir nicht auf dem Tisch, leider bei meiner Frau schon😂 Maggi wird also in unseren Haushalt geduldet.

    Grüße der Nico

  • 16. Januar 2018 um 11:57
    Permalink

    (41) Hallo,

    schön, daß Ihr schon wieder auf Sendung seid. Das neue Projekt gefällt mir sehr gut und ich bin schon auf das nächste Thema und die Moderation gespannt.

    Zu Maggi: Ich mag es sehr gerne, benutze es aber nicht mehr oft. Es deckt doch den eigentlichen Geschmack der Lebensmittel zu und das finde ich nicht so toll. Geht mir dabei wie beim Ketchup.

    Liebe Grüße
    der Uli vom dasradiomobil Podcast

  • 16. Januar 2018 um 14:45
    Permalink

    (42) Shalömchen!
    Beim letzten Umzug vor sieben Jahren hab ich die Maggiflasche in der alten Küche vergessen, aber auch seitdem nicht wirklich vermisst. Die Maggistrale für Europa ist übrigens immer eine Fahrt wert. 😉

    Grütze
    Markus

  • 16. Januar 2018 um 15:44
    Permalink

    (43) Nach der 300 habe ich echt mit den Tränen gekämpft. Um so schöner gehts jetzt weiter! Vielen herzlichen Dank euch dafür!
    Maggi: Nein. Einfach nur widerlich 😀

  • 16. Januar 2018 um 15:47
    Permalink

    (44) Liebes Team, schön von euch zu hören.

    Ich könnte maggi mögen, habe es aber schon sehr lange (20jahre) nicht probiert. Prinzipiell lehne ich es ab, da ich es beleidigend gegenüber den Koch finde aber auch als schummeln gegenüber meiner Kochkunst. In meinen Speisen möchte ich nur natürliche Zutaten haben, und daher habe ich ein riesiges Gewürzregal (teilweise aus dem eigenen Garten) und tobe mich da kreativ aus.
    Lg
    PS: Sven fehlt.

  • 16. Januar 2018 um 16:01
    Permalink

    (45) Hallo,

    also ich nutze Maggi ab und an als Salz “Ersatz” z.B. auf Spiegeleier.
    (Ja so ein schönes Tässchen hätte ich auch gerne.:)

    @Kai
    Diese “Smarte” Steckdose funktioniert auch ohne HUB,
    http://amzn.to/2ENZ7TR ich betreibe die Steckdose im HomeKit Umfeld und bin bisher zufrieden.

    Viele Grüsse
    Toby

  • 16. Januar 2018 um 16:32
    Permalink

    (46) Auch wenn das Maggie ein Schweizer Produkt ist und von einer Schweizer Firma aufgekauft wurde:

    DAS GEHT GAR NICHT!!!! 😂😁😂

    Zerstört jeglichen Eigengeschmack von den Lebensmittel, deren Kombinationen und den anderen Gewürzen…

    Lieben Gruss aus der Schweiz euer pokipsie vom lebesmart.ch Podcast 😉

  • 16. Januar 2018 um 18:47
    Permalink

    (*)
    KOMMENTARE SIND NUN GESCHLOSSEN.
    Aus 46 gewinnberechtigten Beiträgen werden zeitnah die drei Gewinner ermittelt.
    Vielen Dank sagt das Blah-Blah-Blah-Team

Kommentare sind geschlossen.